Warum Vollkorn?

Warum Vollkorn?

Brot, Nudeln und Gebäck: Wir essen es jeden Tag!

Das Vollkornprodukte gesünder sind weiß jedes Kind – warum? Das möchte ich Ihnen hier erklären:

Ein Getreidekorn besteht immer aus einem Keimling, einem Mehlkörper und einer Schale. Im Keimling und der Schale finden sich gute und gesunde Nährstoffe, der Mehlkörper hingegen hat im Gegensatz dazu keine wichtigen Nährstoffe für unseren Körper und liefert nur reine Energie.

Bei ausgezogenen Mehlen (auch unter weißem Mehl bekannt) wird nur dieser Mehlkörper verarbeitet, und alle wertvollen Teile des Getreidekorns weggeschmissen! Wenn Sie Ihrem Körper also etwas Gutes tun möchten, dann wählen Sie die Vollkornprodukte.

Aber Achtung! Nicht jedes dunkle Brot oder Gebäck ist auch ein Vollkornprodukt!
Die Lebensmittelindustrie erlaubt sich hier häufig einen Scherz mit uns und färbt Brote einfach mit einer Zuckerpaste dunkel!

Wie erkennt man nun ob ein Produkt mit dem ganzen Korn hergestellt wurde oder nur mit dem vorher genannten Mehlkörper?

Lesen Sie die Zutatenliste genau durch! Durch die Deklarationsplicht muss in Österreich auf allen verpackten Produkten eine Liste mit allen Zutaten stehen! Steht nicht explizit „VOLLKORN“-Weizen oder zum Beispiel „Vollkorn“-Dinkel auf der Packung, ist es auch kein Vollkornprodukt!

Achten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf einmal auf diese Zutatenliste!

 

 

Noch Fragen?

Ich freue mich über einen Kommentar!

Oder eine E-Mail.

 



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.